Universität Potsdam
Institut für Physik und Astronomie
Juristische FakultätPhilosophische FakultätHumanwissenschaftliche FakultätWirtschafts- und Sozialwissenschaftliche FakultätMathematisch-Naturwissenschaftliche FakultätUniversität Potsdam

Aus dem Institut

Karl Scheel Preis 2017 an Potsdamer Wissenschaftler
Der diesjaehrige Karl Scheel Preis der Physikalischen Gesellschaft zu Berlin geht an Dr Aljaz Godec (Humboldt-Fellow in der Gruppe Theoretische Physik, Uni Potsdam) und Dr Ricarda Winkelmann (PIK)
FotoQuelle: Prof. Dr. Yuri Shprits
Der perfekte Sonnensturm
28.09.2016: Ein geomagnetischer Sturm am 17. Januar 2013 hat sich als Glücksfall für die Wissenschaft erwiesen. Der Sonnensturm ermöglichte einzigartige Beobachtungen, die helfen, eine lang diskutierte Forschungsfrage zu lösen. Jahrzehnte rätselten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, auf welche Weise hoch energetische Partikel, die auf die Magnetosphäre der Erde treffen, wieder verschwinden. Als aussichtsreiche Erklärung galt ein Prozess, bei dem elektromagnetische Wellen die Teilchen in die Erdatmosphäre ablenkten. Vor zehn Jahren wurde eine weitere Theorie vorgeschlagen, wonach die Partikel in den interplanetaren Raum verschwanden. Jetzt hat Yuri Shprits vom Deutschen GeoForschungsZentrum GFZ und der Universität Potsdam gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen aus Instituten weltweit herausgefunden, dass beide Erklärungen gelten – entscheidend für den Verlust an Teilchen ist, wie schnell die Partikel sind.
FotoQuelle: apl. Prof. Dr. Achim Feldmeier
Absolventenverabschiedung 2016
page cached: 2017-04-27 22:36:11 utc